Start Blog Online Marketing YouTube Video SEO optimieren – Top 47 Rankingfaktoren

YouTube Video SEO optimieren – Top 47 Rankingfaktoren

YouTube Rankingfaktoren bei Video-SEO

Vollständige Infografik in hoher Auflösung weiter unten.

Die Suchmaschinenoptimierung spielt beim Online Marketing eine wichtige Rolle. Aber nicht nur Websites lassen sich optimieren, auch die Videos auf YouTube können durch eine Optimierung in der Video-Suche ganz oben landen.

Die wichtigsten Bereiche der Video-SEO umfassen das Video selbst, den Kanal, auf dem das Video veröffentlicht wurde, die User-Aktionen und die Offpage-Faktoren wie z. B. Empfehlungen.

Inhaltsverzeichnis

  • YouTube Video-Optimierung
    • Onpage Video-SEO
    • Optimierung der User-Signale
    • Offpage Video-SEO
    • Kanal-Optimierung
  • Infografik zu den YouTube Rankingfaktoren
  • Klassische Empfehlungen für Videos

YouTube Video-Optimierung

Mit YouTube kann man sowohl Geld verdienen, als auch für Traffic sorgen. Im deutschsprachigen Raum hat sich der Youtuber „HerrTutorial“ einen Namen gemacht und erreicht mit seinem YouTube-Kanal aktuell ca. 400.000 Abonnenten. Seine 234 Videos sorgten bereits für 64 Millionen Aufrufe. Das derzeit erfolgreichste Video auf YouTube ist das Tanz- und Musikvideo von PSY „Gangnam-Style“. Das Video zählt bereits über 1,3 Milliarden Aufrufe. In Deutschland ist dieses YouTube-Video leider wegen der Streitigkeiten zwischen Google und der GEMA gesperrt. Clevere User umgehen diese Sperre z. B. durch einen Online-Proxy.

Generell lassen sich für eigene Videos durch SEO bereits die Grundlagen für eine gute Platzierung in der YouTube-Suche schaffen. Warum erfolgt die Beschränkung hier auf YouTube? Es gibt zwar noch weitere Video-Plattformen wie MyVideo, clipfisch oder Vimeo, jedoch ist YouTube mit Abstand am größten und zählt auch die meisten Zugriffe. Damit ist YouTube auch am wichtigsten für die Video-Optimierung. Die Rankingfaktoren und Optimierungs-Maßnahmen folgen nun:

Onpage Video-SEO

Als einer der wichtigsten Rankingfaktoren wird die (1) Keyword-Relevanz angesehen. Direkten Einfluss auf die Optimierung kann man bereits vor dem Upload der Videos ausüben. Denn der (2) Video-Dateiname soll bereits ein Rankingfaktor sein, wenngleich kein besonders wichtiger. Die Verwendung des Keywords im Dateinamen ist also zu empfehlen.

Als wichtigster Rankingfaktor für die Video-Optimierung wird der (3) Titel des Videos erachtet. Zum einen sollte hier das Keyword untergebracht werden, zum anderen sollte aber noch ein weiterer Rankingfaktor – die (4) Klickrate – berücksichtigt werden. Somit sollte ein Titel gewählt werden, der das Video für den User interessant macht. Einfache Frage: Welcher Titel klingt interessanter? „Sprünge mit dem Snowboard“, „Waghalsige Snowboard-Sprünge“ oder „Die 10 gefährlichsten Snowboard-Sprünge aller Zeiten“?

YouTube-Beispiel mit wichtigen Bereichen

YouTube-Beispiel

Ebenfalls Einfluss auf die Klickrate hat das (5) Video-Thumbnail. Inzwischen erlaubt YouTube das Hochladen eines selbst erstellen Thumbnails. Diese Möglichkeit sollte unbedingt wahrgenommen werden, um ein aussagekräftiges Thumbnail zu nutzen.

Um die Keyword-Relevanz weiter zu stärken, sollte auch ein Augenmerk auf (6) Video-Beschreibung, (7) ausgehende Links (stärken die inhaltliche Relevanz und sorgen für Klicks zur eigenen Website), (8) Tags und Kategorie, (9) Video-Anmerkungen (diese lassen sich als Layer ins Video einfügen) und (10) Video-Untertitel gelegt werden.

Optimierung der User-Signale

Da die Onpage-Optimierung SPAM-Gefahr mit sich bringt, gewinnen die User-Signale immer mehr an Bedeutung. Die (11) Anzahl der Video-Aufrufe lässt sich wie beschrieben bereits direkt  durch den Titel und das Video-Thumbnail beeinflussen. Für die Video-SEO sind aber auch die (12) Reaktionen zum Video wichtig. Generell sind (13) Kommentare für YouTube von großem Interesse. Im Video selbst kann man zu Kommentaren auffordern, so lässt sich auch die (14) Anzahl der Kommentare steigern. Auf Kommentare sollte man versuchen, zu antworten, denn (15) Kommentar-Reaktionen und Vorhandensein der (16) Keywords in Kommentaren scheint ebenfalls einen Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung zu haben. Kommentiert man selbst andere Videos, ist der eigene Name mit dem Kanal verlinkt. Hier gibt es ein wenig Linkjuice.

Zu den Video-Reaktionen zählt aber auch die durchschnittliche Bewertung des Videos. Als (17) Thumbs-up-/down-Ratio spielen also die (18) Anzahl der Daumen-hoch und die (19) Anzahl der Daumen-runter eine wichtige Rolle für die spätere Platzierung in der YouTube-Suche und sind ein wichtiger Rankingfaktor. Ebenfalls gehören die Anzahl der (20) Playlists, zu denen das Video hinzugefügt wurde, die (21) Video-Antworten und die (22) Favoriten zu den Video-Reaktionen.

Die (23) Zuschauerbindung ist auch einer der wichtigsten Rankingfaktoren für die Video-SEO. Einfluss darauf nehmen die (24) HD-Qualität des Videos (also unbedingt Videos im Format 720p oder besser 1080p hochladen, um ein angenehmeres Anschauen zu gewährleisten), die (25) Dauer des Videos, die sich auch auf die (26) Absprungrate auswirken kann, die (27) relative Aufmerksamkeit (im Vergleich zu ähnlichen Videos auf YouTube) und die (28) Aktualität (Freshness) des Videos. Um auch den englischsprachigen (viel größeren) Markt zu bedienen, ist zu überlegen, das Video und alle Texte generell in Englisch zu erstellen oder zusätzlich zum deutschsprachigen Video eine englischsprachige Kopie hochzuladen.

Offpage Video-SEO

Wenn es um Offpage-Suchmaschinenoptimierung geht, spielen Links eine große Rolle. Auch bei der Video-SEO können Videos durch (29) externe Links gestärkt werden. Das (30) Verbreiten (Sharing) in Social-Media-Kanälen (wie Facebook, twitter, Google+ und ähnliche) führt zum einen zu mehr Links aber auch zu mehr Aufrufen des Videos. Wir erinnern uns: Die Anzahl der Video-Aufrufe war ein Faktor für das Ranking in der YouTube-Suche.

YouTube zieht aber auch die (31) Einbettungen als Ranking-Kriterium heran. Sowohl auf die externen Links als auch auf die Video-Einbettungen wirkt sich die (32) Stärke der verlinkenden Website bzw. Webseite positiv aus.

Kanal-Optimierung

Die generelle (33) Kanalstärke ist zum einen abhängig von der (34) Autorität des Kanals. Positive Effekte zeigen sich durch geeignete (35) Channel-Keywords, den (36) Kanal-Titel, die (37) Kanal-Beschreibung, die verlinkte (38) Homepage und die angelegten (39) Playlists.

Zum anderen ist die Kanalstärke abhängig vom (40) Trust. Als Rankingfaktoren konnten hier das (41) Alter des Kanals, die (42) Gesamtzahl aller Video-Aufrufe und die (43) Anzahl der Kanal-Aufrufe ausgemacht werden.

Positiv beeinflusst werden Trust und Autorität sowohl von der (44) Frequenz, in der (45) neue Videos hochgeladen und (46) Interaktionen stattfinden, als auch von der (47) Anzahl der Abonnenten. In vielen Videos sieht man, wie aktiv zum Abonnieren des jeweiligen YouTube-Kanals aufgerufen wird. YouTube bietet auch an, in den eigenen Videos ein aktuelles Video oder den Kanal als Thumbnail einzubinden.

Infografik zu den YouTube Rankingfaktoren

Infografik zu den YouTube Rankingfaktoren bei Video-SEO

Infografik zu den YouTube Rankingfaktoren bei Video-SEO, Quelle: tagseoblog.de

SEO-Faktoren im Periodensystem

Weitere Faktoren für die Video-SEO auf Youtube hat Andreas Graap in einem Periodensystem zusammengestellt. Er führt im Bereicht Engangement noch einige weitere Faktoren an, die das Ranking von Videos auf Youtube beeinflussen. Dies sind zum einen die Abonnenten, die mit dem jeweiligen Video gewonnen bzw. verloren wurden und auch die Anzahl an Meldungen (wegen nicht erlaubter Inhalte).

YouTube Video-SEO Periodensystem

Erfolgsfaktoren für die Video-SEO, Quelle: webvideo.com

Klassische Empfehlungen für Videos

Da sich Rankingfaktoren für die Video-Optimierung ständig ändern, sollte der Video-Content bereits so aufbereitet sein, dass das Video interessant ist und auch wert ist, geteilt zu werden. Empfehlenswert ist die Beachtung von Aufbau einer Spannungskurve, wie man sie aus einem Drama kennt. Denn je länger User an ein Video – im Sinne der Zuschauerbindung und der Betrachtungszeit – gebunden sind, desto positiver wirkt sich dieser Umsand auf die Video-SEO aus.

Geht man hoch professionell an die Erstellung eines erfolgreichen Webvideos heran (z. B. für Online Marketing im e-Commerce), lohnt sich die Erstellung eines Konzepts und eines Drehbuchs. Call-to-Action Aufrufe im Video können zudem die Conversion Rate steigern.

Sicherlich ist dieser Artikel nicht vollständig und es gibt noch weitere Tipps, wie man Videos für YouTube optimieren kann. Wenn du Anregungen hast, freue ich mich über einen Kommentar.

Weitere Infografiken über Online-Videos hat Peer Wandiger in seinem Blog zusammengestellt.

Quellen:
tagseoblog.de
webvideo.com/de/

Weitere Online Marketing-Artikel

Sebastian Gollus

Ich bin seit 2007 selbständiger und freiberuflicher Web-Developer. Auch bin ich studierter Medien­wissen­schaftler mit Abschluss an der Uni Duisburg-Essen in „Angew. Kognitions- und Medien­wissen­schaften”. Neben Deutsch spreche ich auch Englisch und Niederländisch.
Kontakt zu mir gerne auch über Google+ und twitter.

2 Kommentare zu “YouTube Video SEO optimieren – Top 47 Rankingfaktoren

  1. Martin sagt:

    Hallo Sebastian,

    guter, ausführlicher Artikel zur Video-SEO auf Youtube. Eine Idee hätte ich noch, sollte man die Videos per Iframe auf den eigenen Seiten einbinden: Eine Transkription der Video-Inhalte generiert nicht nur neuen, zusätzlichen Content, sondern steigert auch die Usability der Website. Habe hierzu auch einen Blogbeitrag geschrieben:

    http://www.online-solutions-group.de/blog/suchmaschinenoptimierung-seo/transkription-und-seo-so-holen-sie-mehr-aus-ihrem-video-und-audio-content-heraus/

  2. Martin Friedrich sagt:

    Sehr guter Artikel zu den Top 47 Rankingfaktoren von YouTube Videos. Besonders hat mir deine Erwähnung gefallen, dass man für ein Werbevideo auch ein ordentliches Konzept benötigt wird. Da es halt nicht nur darum geht einfach ein Video hochzustellen und zu optimieren, sondern das dieses Video auch einen gewissen Mehrwert benötigt und gezielt mit Call2Actions den Kunden vom Unternehmen oder Produkt überzeugen muss. Denn alle Video SEO nützt ja bekanntlich nichts, wenn der Inhalt des Videos dem Zuschauer nicht die entsprechende Message mitteilen kann.

    Wir haben übrigens auch ein Beitrag zu Youtube und Video SEO (http://www.webneo.de/blog/video-seo-experten-tipps-zum-einstieg-in-die-youtube-seo/) veröffentlicht, Bei Interesse einfach mal vorbeischauen.

    Grüße
    Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="">